Ausblick 2017/2018

Und was passiert sonst noch in der 2. Hälfte des Jahres 2017 und im 1. Halbjahr 2018?

Wichtige Info: Die Reihe Kino der Nachbarn wird im Bali-Kino in Berlin Zehlendorf ab September 2017 fortgesetzt. Geplant ist auch eine Woche mit polnischen Spielfilmen im November 2017.

Letzte Meldung: Im nächsten Jahr begeht der Bezirk Steglitz-Zehlendorf das 25-jährige Bestehen seiner Städtepartnerschaft mit Kazimierz Dolny, Naleczów und Poniatowa im Lubliner Hügelland. In der Woche vom 23. bis 27. Mai 2018 sind mehrere Aktivitäten aus diesem Anlass geplant, zu der auch Gäste aus Polen erwartet werden. Auch die DPG Berlin wird sich mit kulturellen Beiträgen an dem Jubiläum beteiligen.


Reisen und Exkursionen sowie Tagesfahrten und Wochenend-Reisen bis Oktober 2017

27. bis 30. August 2017 Exkursion zum Reformationsjubiläum: Der „Kleine Luther“ und anderes. Städte und Stätten der Reformation im benachbarten Polen: Głogów – Leszno – Wschowa

Rydzyna, Schloss
Rydzyna, Schloss (CC BY-SA 3.0 Michal „Cronwood“ Babilas, eigene Bearbeitung)

Die Reise führt in eine historische Grenzlandschaft. Zwischen den beiden Weltkriegen gehörten die drei Städte zu unterschiedlichen Verwaltungseinheiten: Glogau zu Schlesien, Lissa zu Großpolen und Fraustadt zur Grenzmark Posen-Westpreußen, heute liegen sie in drei verschiedenen Woiwodschaften. Diese „Problemlagen“ deutlich zu machen wird ein Schwerpunkt der Reise sein, und ein weiterer, dass sich ausgerechnet hier der Protestantismus – auch auf polnischem Gebiet – verbreiten konnte. Am Exkursionswege liegen auch einige kunsthistorische Leckerbissen, die mit Namen wie Henry van de Velde oder Carl Gotthard Langhans verbunden sind Zudem führt ein Exkursionstag in die Stammlande der polnischen Hochadels Familie Leszczyński und knüpft damit an die Exkursion des vergangenen Jahres ins Lothringische an. Preis 345,00 € p. P. Busreise ab/bis Berlin mit HP im Hotel Qubus in Glogau, inkl. Weinprobe, aller Eintritte und Führungen. Deutschsprachige Reiseleitung Anmeldungen an Gerhard Weiduschat, E-Mail g.weiduschat@gmail.com, Fax 41 50 86 85 oder per Briefpost mit adressierten Freiumschlag an G.W., Engelmannweg 71, 13403 Berlin

Terminkalender-Eintrag: Exkursion zum Reformationsjubiläum. Städte und Stätten der Reformation im benachbarten Polen: Głogów – Leszno – Wschowa

Bus-Tagesreise am 10.09.2017 in die Charlottenburger Partnerstadt Międzyrzecz/Meseritz

(Mit Stadtbesichtigung, Museumsbesuch und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung) Diese Reise findet in Kooperation mit der der deutsch-polnischen Musik-Initiative KULTURBRÜCKE
ÜBER DIE ODER aus Berlin statt. An diesem Tag gibt es am 10.09.2017 um 17.00 Uhr ein Konzert i m historischen Saal des Museums von Międzyrzecz (Meseritz). Es spielt das Gambenconsort Angloise Berlin Lieder, Chansons und Instrumentalmusik des 17. Jahrhunderts aus Polen, Frankreich, England und Deutschland. Interessenten an der Reise, insbesondere aus Charlottenburg-Wilmerssdorf, wenden sich bitte unter Email an dpgberlin@t-online.de oder rufen unter Tel. 030 411 81 49 an.

Terminkalender-Eintrag: Tagesreise nach Międzyrzecz/Meseritz, polnische Partnerstadt des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf

Konzert-Wochenendreise vom 6. bis 9. Oktober 2017 nach Niederschlesien

Mit dem Besuch der Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung sowie der Besichtigung der KZ Gedenkstäte Groß-Rosen und der Städte Świdnica (Schweidnitz), Dzierzoniów (Reichenbach) und Wrocław (Breslau). Diese Reise veranstalten wir mit der der deutsch-polnischen Musik-Initiative KULTURBRÜCKE ÜBER DIE ODER aus Berlin. Am 6. Oktober um 19 Uhr findet ein Konzert in der Synagoge „Rutika“ in Dzierzoniów (Reichenbach) mit dem Diplomatischen Streichquartett Berlin statt. Man spielt Werke von W.A. Mozart, E. Schulhoff und F. Mendelssohn Bartholdy. In Wrocław wird es in Wroclaw am 8. Oktober um 11 Uhr in der Synagoge „Zum weißen Storch“ ein Konzert des Diplomatischen Streichquartetts Berlin mit Werken von Fanny Mendelssohn, E. Bloch und E. Schulhoff geben. Anmeldungen bitte an: Gerhard Weiduschat, E-Mail g.weiduschat@gmail.com Fax 41 50 86 85 oder per Briefpost m. Freiumschlag an G.W., Engelmannweg 71, 13403 Berlin.

Terminkalender-Eintrag: Konzert-Wochenendreise nach Niederschlesien

Kulturtrip Ende Oktober nach Wien zur Ausstellung der Superlative über König Jan II. Sobieski

Eine einmalige Sammlung von Exponaten unter dem Titel „Jan III. Sobieski Ein polnischer König in Wien“ ist vom 7. Juli - 1. November 2017 im Winterpalais des Belvedere-Schlosses in Wien zu sehen. Der polnische König Jan III. Sobieski (1629–1696) steht im Zentrum einer Ausstellung, die im Museum Belvedere in Kooperation mit den vier bedeutenden polnischen Residenzen – dem Königschloss auf dem Wawel in Krakau, dem Königschloss in Warschau sowie dem Jan Sobiesk III-Museum im Palast Wilanów und dem Königlichen Łazienki Museum in Warschau – bis Ende Oktober 2017 gezeigt wird. Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Berlin plant eine Kurzreise um den 31.10.2017 (Reformationstag). Interessenten wenden sich bitte unter Email an dpgberlin@t-online.de oder per Tel. 030 432 91 92

Kulturtrip nach Wien zur Ausstellung der Superlative über König Jan III. Sobieski

Ausstellungen, Musik- und Theateraufführungen, Tagungen, Lesungen und Diskussionen

4. Quartal 2017 Ausstellung „Kommunistische Repression und Volksaufstände in Polen und DDR in den 50er Jahren“

Ein Ausstellungsprojekt der Landesbeauftragten für Mecklenburg-Vorpommern für die Stasi-Unterlagen der ehem. DDR. Eine Veranstaltung der DPG Berlin mit entsprechendem Rahmenprogramm und Vorträgen zur politischen Entwicklung in Nachkriegspolen. Ausstellung und Vortragsveranstaltungen werden durch die Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert.

Dienstag, 07. November 2017 Werkstatt der Kulturen, Berlin-Neukölln, Wissmannstr. 32

Aufführung des Jugend-Musicals „Marie & Sophie – Szenen aus dem Leben Marie Curies“ Anlässlich des Jubiläumsjahrs 2017 zum 150. Geburtstag Marie Skłodowska-Curie

Mitwirkende: Ensemble der Musik- und Kunstschule Havelland sowie Schüler und Schülerinnen der Marie-Curie-Oberschule, beide aus Dallgow-Döberitz. In Kooperation mit dem Verein für Interkulturelle Begegnungen, Falkensee. Veranstalter: Deutsch-Polnische Gesellschaft Berlin

Vom 10.-12. November 2017 Jahrestagung der Deutsch-Polnischen Gesellschaften in Potsdam

Der 26. Jahreskongress der Deutsch-Polnischen Gesellschaften wird vom 10. bis 12. November 2017 in Potsdam stattfinden. Auf dem Kongress wird bereits zum 13. Mal der DIALOG-Preis verliehen. Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Bundesverband e.V. verleiht den DIALOG-PREIS dieses Jahr an Martin Pollack, Schriftsteller und literarischer Übersetzer von polnischer Gegenwartsliteratur. Er war vom Vorstand der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin vorgeschlagen worden.

Dienstag 28. November 2017, 19 Uhr Werkstatt der Kulturen, Berlin-Neukölln, Wissmanstr. 32

Veranstaltungsreihe „Deutsch-polnisches Himmelreich – Kulturbegegnungen mit Oberschlesien“

Teil 1: Gastspiel des Teatr KOREZ aus Katowice: Aufführung der Komödie „Cholonek oder der liebe Gott aus Lehm“ (nach einem Buch von Janosch) in polnischer Sprache. Mit einer Ein-führung in die Literaturgeschichte Oberschlesiens des 20. Jahrhunderts von Marcin Wiatr. Ein Projekt mit finanzieller Unterstützung der Stiftung für deutsch-polnischen Zusammenarbeit Warschau und in Kooperation mit dem Kulturreferenten für Oberschlesien

Ende Januar 2018 „Eine Geschichte von Vernichtung und Überleben. Der Holocaust im galizischen Erdölrevier im Zweiten Weltkrieg“

Eine Wanderausstellung der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin. Ort: NS-Zwangsarbeitszentrum Schöneweide, Berlin-Treptow (Filiale Topographie des Terrors) Förderung durch die Stiftung EVZ und finanzielle Zuwendungen durch die Axel-Springer Stiftung

Veranstaltungsreihe „Deutsch-polnisches Himmelreich – Kulturbegegnungen mit Oberschlesien“

Teil 2: Lesung mit Angela Bajorek, Wer fast nichts braucht, hat alles (Janosch-Biografie) Anschließend Dorota Danielewicz im Gespräch mit der polnischen Schriftstellerin. In Koope- ration mit dem Kulturreferenten für Oberschlesien Geplant für Februar 2018

 Veranstaltungsreihe „Deutsch-polnisches Himmelreich – Kulturbegegnungen mit Oberschlesien“

Teil 3: Lesung mit dem polnisch-schlesischen Schriftsteller Szczepan Twardoch und seinem Buch „Drach“, einer Schlesien-Familiensaga. Im Gespräch mit seinem Übersetzer Olaf Kühl. Mit anschl. Diskussion unter Deutschen und Polen: „Was ist die schlesische Identität?“ Geplant für März 2018 vor der Leipziger Buchmesse

08.07.2017